Zum Inhalt springen

Seniorensport  

Senioren-Europameisterschaften 2019 in Budapest

Sieben Starter aus Bayern auf den Medaillenrängen

Inn Schwarz-Rot-Gold gehüllt freuen sich Sylvia Messer und Sabine Neldner über EM-Silber im Doppel der AK 40. Fotos: Horst Grünewald und Josef Merk

Bereits ein halbes Jahr vor Beginn der Europameisterschaft war die Kapazität von 3.400 Teilnehmern ausgeschöpft. Sie kamen aus 42 Ländern. Die Deutschen - darunter auch sieben Bayern - waren mit 69 Medaillen am erfolgreichsten: 

Damen

  • Silber im Doppel Ü40 feierte das Duo Sabine Neldner/Sylvia Messer (ESV München-Freimann/SpVgg Greuther Fürth); Sie unterlagen im Finale 1:3 (6,-8,-5,-10) gegen die Ungarinnen Erika Ackermann/Rita Hajduska.
  • Silber im Doppel holten in der AK Ü75 auch Rosi Berg/Karin Rauscher (TTC Sonthofen/FC Bayern München); Sie unterlagen im Finale 2:3 (7,-8,-11,8,-8) gegen die Deutschen Christa Gebhardt/Heidi Wunner.  

Herren 

  • Silber im Einzel Ü75 holte Harald Todt (TSV 1860 Rodach; ab 1.7. TTVSH); Er spielte sich überraschend ins Finale und unterlag dort 2:3 (5,9,-9,-9,-3) gegen Günter Fraunheim (Sachsen).
  • Bronze im Doppel Ü75 holten Hermann Derler/Josef Merk (TSV Neubiberg-Ottobrunn/SpVgg Westheim)

Viele (bayerische) Teilnehmer richten schon heute den Blick auf die im nächsten Jahr von 8. bis 14. Juni im französischen Bordeaux stattfindenden Weltmeisterschaften. Hier ist die Meldezahl von max. 5.000 (!) Registrierungen allerdings bereits erreicht. Teilnahmewillige, die noch nicht gemeldet haben, können sich online über die offizielle WM- Website aber noch auf die Warteliste setzen lassen. 

In Schwarz-Rot-Gold gehüllt freuten sich Sylvia Messer und Sabine Neldner riesig über EM-Silber. Fotos: Horst Grünewald und Josef Merk
Auch im Damen-Doppel der AK 75 errang ein bayerisches Duo die Vizemeisterschaft: Rosi Berg und Karin Rauscher.
Bronze im Doppel der Herren 75 holten Hermann Derler/Josef Merk.
Harald Todt - inzwischen von Bayern nach Schleswig-Holstein gewechselt - spielte sich im Einzel der AK 75 überraschend ins Endspiel und unterlag dort nur knapp.

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Jugend

Große Freude über Beteiligung bei der KEM der Jugend

Oberlangenstadt/Lichtenfels:So sollte es immer sein. Insgesamt 34 Teilnehmer konnte Kreisjugend- und Turnierleiterin Corina Wachter bei der Kreiseinzelmeisterschaft der Jugend/Mädchen, sowie Schüler/innen A und B in der Turnhalle in Oberlangenstadt...

Personal/Hintergrund

Kreistag in Geutenreuth

Der Tischtenniskreis Lichtenfels ist nun Geschichte. Beim letzten Kreistag seit 1946 wurde Hartmut Müller zum Ehrenkreisvorsitzenden ernannt. Zukünftig finden sich die Vereine im neuen Bezirk Oberfranken West wieder.