Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Jugend  

Nachwuchs des TTV 45 Altenkunstadt Bezirkspokalmeister

Das hätte man im Vorfeld nicht erwartet, dass man am Ende dieses Pokalturnieres als Sieger von der Platte geht. Umso mehr war die Freude beim Altenkunstadter Trio, das nach einer grandiosen Leistung den Pokalsieg mit 4:3 gegen Weidhausen sicher stellte. Das siegreiche Team von links nach rechts: Luise Birkner, Cathrin Singer und Reinhold Rommel.

Haarbrücken/Neustadt/Cob.:

Die Halbfinalisten im Pokalwettbewerb des Jugendbereiches auf Bezirksebene trafen sich in der Schulturnhalle in Haarbrücken um ihren Pokalmeister zu ermitteln. Für eine große Überraschung sorgte dabei das Trio vom TTV Altenkunstadt, die sich den Pokalsieg holten. Von den vier sich platzierenden Mannschaften waren der TTC Mainleus, der FC Adler Weidhausen und der TTV 45 Altenkunstadt anwesend. TTC Neunkirchen am Brand fehlte. Turnierleiter Fabian Markert nahm die Auslosung vor und der TTV Altenkunstadt sowie der TTC Mainleus traf im ersten Halbfinale aufeinander. Die Jungen aus Weidhausen bekamen ein Freilos. Alle Vertretungen traten in Bestbesetzung bei diesem Pokalturnier an.

  

1. Halbfinale dieser Pokalmeisterschaft auf Bezirksebene

TTC Mainleus – TTV 45 Altenkunstadt 0:4

Trotz dieses klaren Spielausganges lieferten sich beide Teams ein interessantes Match, wobei die Altenkunstadter immer besser ins Spiel fanden und am Ende einen sicheren Erfolg landeten. Den Anfang machte Reinhold Rommel durch einen hart umkämpften 3:2 Sieg gegen Jannik Schulz. Mit 3:1 besiegte die jüngste Spielerin des TTV, Kathrin Singer ihren Gegenüber Gregor Göldner. Luise Birkner gewann ebenfalls gegen Leon Kern im 5. Durchgang nach starker Leistung. Den Schlusspunkt setzte dann das Duo Rommel/Singer, die gegen Röhrich/Schulz mit 3:0 den Weg ins Finale ebneten.

 

Finale um den Pokalsieg auf Bezirksebene

TTV 45 Altenkunstadt – FC Adler Weidhausen 4:3

Die Altenkunstadter Nachwuchsspieler lieferten gegen den klaren Favoriten, den ohne Punktverlust führenden Spitzenreiter der Oberfrankenliga, einen beherzten Kampf, der erst im letzten Spiel im Entscheidungssatz zugunsten der TTV-ler entschieden wurde. Erwartungsgemäß fing der Turnierfavorit auch an, denn Joel Fischer siegte gegen Cathrin Singer mit 3:1 und auch David Fischer ließ Luise Birkner bei seinem überlegenen 3:0 Erfolg keine Chance. Doch dann wendete sich langsam das Blatt für die in überragende Form spielenden Altenkunstadter. Den Anfang machte Reinhold Rommel mit einem sicheren 3:1 Sieg gegen Tom Hoger. Für eine Überraschung sorgte dann das Doppel Singer/Rommel, die gegen Fischer/Fischer siegreich blieben. Nach einer feinen Vorstellung brachte Singer ihr Team gegen D. Fischer bei ihrem 3:1 Erfolg erstmals in Führung. Rommel gab zwar gegen J. Fischer sein Spiel mit 0:3 ab, doch die nie aufsteckende und hervorragend aufspielende Birkner holte in einem sehenswerten und äußerst spannenden Fight den Vierten und viel umjubelten Punkt für ihre Mannschaft. Die Überraschung war perfekt. Altenkunstadt ist Pokalsieger auf Bezirksebene. Sie haben sich somit für die Bayerische Pokalmeisterschaft am 16./17.06.2018 (Austragungsort steht noch nicht fest) qualifiziert.

Text und Bild: Herbert Gillig

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Jugend

Große Freude über Beteiligung bei der KEM der Jugend

Oberlangenstadt/Lichtenfels:So sollte es immer sein. Insgesamt 34 Teilnehmer konnte Kreisjugend- und Turnierleiterin Corina Wachter bei der Kreiseinzelmeisterschaft der Jugend/Mädchen, sowie Schüler/innen A und B in der Turnhalle in Oberlangenstadt...

Personal/Hintergrund

Kreistag in Geutenreuth

Der Tischtenniskreis Lichtenfels ist nun Geschichte. Beim letzten Kreistag seit 1946 wurde Hartmut Müller zum Ehrenkreisvorsitzenden ernannt. Zukünftig finden sich die Vereine im neuen Bezirk Oberfranken West wieder.