Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend  

Oskar Fiedler für „Bayerische“ qualifiziert

Oskar Fiedler vom TTC Unterzettlitz. Dritter der C-Schüler-Bezirksmeisterschaft. Foto: Hans Franz

Rugendorf – 29 Tischtennis-Nachwuchstalente im Alter bis zu zehn Jahren gingen bei den Bezirks-Einzelmeisterschaften der C-Schüler/innen im Haus der Jugend beim TTC Rugendorf an den Start. 13 Vereine aus sieben von neun oberfränkischen TT-Kreisen hatten zu diesem Wettbewerb Teilnehmer entsandt. Unter den 24 Jungen wiederholte Noah Leffer vom FC Adler Weidhausen seinen vorjährigen Titelgewinn. Bei den nur fünf Mädchen siegte Svenja Schirm vom TSV Bad Rodach. Im Doppel gewann Svenja mit Sophie Schirm, ebenfalls Bad Rodach. Beim männlichen Nachwuchs überraschte als Sieger das Doppel Luca Müller/Tim Walter vom TSV Ebersdorf bei Ludwigsstadt. Da sich nicht nur die Einzelsieger, sondern mindestens die vier Erstplatzierten für die Bayerische Meisterschaft qualifizieren, haben diesen Sprung bei den Jungen noch der Finalgegner von Leffer, Nils Schlembach (SV Berg), der Dritte Oskar Fiedler (TTC Unterzettlitz) sowie Valentin Monath (TSV Ebermannstadt) geschafft. Aus dem Bereich Kulmbach hat neben Oskar Fiedler auch Emma Zeitler, ebenfalls TTC Rugendorf, die Teilnahmeberechtigung für „Bayerische“ erworben. 

Drei souveräne Auftritte legte Oskar Fiedler nicht nur in seiner Gruppe hin (9:0 Sätze), sondern auch unter den besten Zwölf. Im Halbfinale traf er auf den anschließenden Bezirksmeister Noah Leffer. Nach den ersten zwei Sätzen war für ihn schon das Endspiel greifbar, denn er hatte mit 11:9 und 11:7 die Oberhand behalten. Doch sein Kontrahent verstand zu kontern und glich mit zwei 11:8-Satzerfolgen zum 2:2 aus. Im Entscheidungssatz lieferten sich beide Akteure ein packendes Match, das in die Verlängerung ging und hier aus Sicht von Fiedler leider mit 10:12 verloren wurde. In der Partie um den dritten Platz musste Fiedler gegen Valentin Monath vom TSV Ebermannstadt in den Durchgängen eins und zwei alles in die Waagschale werfen, um die Nase vorne zu haben (14:12, 13:11). Als der dritte Satz deutlich mit 5:11 den Bach hinunter ging, schien es als würde Fiedler auch diesmal mit leeren Händen dastehen. Doch das Talent des TTC Unterzettlitz meldete sich eindrucksvoll zurück und machte mit einem 11:6 „Bronze“ perfekt. 

Bis ins Viertelfinale drang Paul Spörrer vom TTC Rugendorf vor. Hier kam für ihn allerdings das Aus gegen den späteren Vizemeister Nils Schlembach vom SV Berg.

Damit ging es für Spörrer noch um das Erreichen des fünften Platzes. Doch auch hier hatte er das Nachsehen, und zwar gegen Malte Rill vom TTC Hof. Unter dem Strich bedeutete dies aber immerhin noch den guten sechsten Rang in dem 24er-Teilnehmerfeld.

Die besten Platzierungen auf einen Blick:
1. Noah Leffer (FC Adler Weidhausen), 2. Nils Schlembach (SV Berg), 3. Oskar Fiedler (TTC Unterzettlitz), 4. Valentin Monath (TSV Ebermannstadt), 5. Malte Rill (TTC Hof), 6. Fabian Köhler (TSV Ebersdorf), 7. Paul Spörrer (TTC Rugendorf), 8. Luca Müller (TSV Ebersdorf), 9. Tim Walter (TSV Ebersdorf), 10. Benjamin Jirinec (TTC Hof), 11. Vincent Eckert (SV/DJK Eggolsheim), 12. Jonas Brendel (TTC Wohlbach).

Noch einmal gab es „Bronze“ für Oskar Fiedler, und zwar im Doppel zusammen mit seinem Vereinskameraden Lars Höppel. Den Einzug ins Finale verhinderte eine Formation des SV-DJK Eggolsheim/TSV Ebermannstadt.

 

Für die fünf Schülerinnen wurde eine Gruppe gebildete, wobei Jede gegen Jede zu spielen hatte. Als ungeschlagene Siegerin ging Svenja Schirm hervor.  

Das Endergebnis: 1. Svenja Schirm (12:2 Sätze/4:0 Spiele), 2. Sophie Schirm (9:3/3:1), 3. Elina Meyer (8:7/2:2), 4. Emma Zeitler, TTC Rugendorf (3:9/1:3), 5. Sabrina Reinhardt, TSV Bad Rodach (1:12/0:4). Auch bei den Schülerinnen sind die ersten Vier für die „Bayerische“ qualifiziert. hf / Hans Franz

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Jugend

Große Freude über Beteiligung bei der KEM der Jugend

Oberlangenstadt/Lichtenfels:So sollte es immer sein. Insgesamt 34 Teilnehmer konnte Kreisjugend- und Turnierleiterin Corina Wachter bei der Kreiseinzelmeisterschaft der Jugend/Mädchen, sowie Schüler/innen A und B in der Turnhalle in Oberlangenstadt...

Personal/Hintergrund

Kreistag in Geutenreuth

Der Tischtenniskreis Lichtenfels ist nun Geschichte. Beim letzten Kreistag seit 1946 wurde Hartmut Müller zum Ehrenkreisvorsitzenden ernannt. Zukünftig finden sich die Vereine im neuen Bezirk Oberfranken West wieder.