Zum Inhalt springen

Vereinsservice  

Mini-Kreisentscheid

Tischtennisstars von Morgen gaben sich die Ehre

Die Kinder waren mit viel Eifer und Spaß bei der Sache und zeigten beim Kreisentscheid vielversprechende Leistungen. Ihre Freude war groß, als sie aus den Händen vom Kreisvorsitzenden und Turnierleiter Hartmut Müller ihre Preise in Empfang nahmen. Im Hintergrund von links: Kreisvorsitzender Hartmut Müller, der Vorsitzende des TTC Schmeilsdorf, Manfred Weber und Kreisjugendwartin Corina Wachter, rechts.

 

Insgesamt 15 Teilnehmer aus zwei Ortsentscheiden (Schmeilsdorf und Tüschnitz/Mannsgereuth) spielten in der TT-Halle des TTC Schmeilsdorf das Turnier um die Mini-Kreismeisterschaft aus. In jeweils drei Kategorien im Alter von 6-8, 8-10 und 10-12 Jahren musste die Entscheidung bei den Buben und Mädchen fallen. Die jeweils vier Bestplatzierten der Altersgruppen konnten sich für den Bezirksentscheid, der am 17.04.2016 in Marktleuthen durchgeführt wird, qualifizieren. Da sich beim TTC Mannsgereuth nur drei Akteure gemeldet haben, konnten diese dann beim Ortsentscheid in Tüschnitz ihr Können unter Beweis stellen. Obwohl keines der Kinder weder an Verbandspielen noch an Kreisturnieren teilgenommen hat, zeigten sie doch teilweise schöne und interessante Matches. Man sieht, dass man sich in verschiedenen Vereinen viel Mühe gibt, den Nachwuchs zu fördern und zu trainieren. Die jungen Akteure zeigten ihren Eltern und Betreuern, dass man mit ihnen in Zukunft rechnen kann, denn schöne Ballstafetten und Kombinationen waren keine Seltenheit. Die kleinsten Nachwuchsspieler/innen waren an diesem Turniertag die Größten und dies konnte man mit ersehen, denn sie waren mit großen Eifer und Begeisterung bei der Sache und kämpften um jeden Punkt. 

Die Turnierleitung oblag in den Händen von Kreisvorsitzenden Hartmut Müller und Helfern. 

Zwei Teilnehmerinnen waren in der AK III der Mädchen anwesend. Hier konnte sich Friede Wagner mit 3:1 gegen ihre Kontrahentin Lucy Sürig, beide Schmeilsdorf durchsetzen. 

In der AK II der Mädchen viel die Entscheidung zwischen Mannsgereuth und Schmeilsdorf. Linda Bauer aus Mannsgereuth besiegte ihre Gegenüber Nicole Nussgräber mit 3:0 und siegte in dieser Altersklasse.

Die meisten Teilnehmer hatte die AK I der Mädchen mit fünf Akteurinnen. Hier spielte auch Adrian Teichmann, Schmeilsdorf, der als einziger in seiner Kategorie AK II anwesend war mit und konnte alle seine Auseinandersetzungen gewinnen. Natürlich außer Konkurrenz. Romana Hofmann, Schmeilsdorf konnte in dieser Gruppe alle ihre Matches souverän für sich entscheiden und mit 4:0 Siegen und 12:0 Sätzen den 1. Platz erringen. Ihr folgten Hanna Kaiser, Schmeilsdorf, Paula Bauer, Mannsgereuth, sowie Hannah-Sophie Sommer und Helen Haas, beide ebenfalls Schmeilsdorf auf die weiteren Ränge. 

Auch in der AK III der Jungen standen sich fünf Akteure gegenüber, die im Spiel jeder gegen jeden ihren Sieger ermittelten. Hier ging es ziemlich spannend zu, denn diese Gruppe war sehr ausgeglichen. Gleich drei Buben hatten 3:1 Siege auf ihrem Konto. Also mussten die Sätze ausgezählt werden und hier konnte der Mannsgereuther Moritz Hofmann mit 3:1 Siegen und 11:3 Sätzen den 1. Platz belegen. Ihm folgte der Tüschnitzer David Ruf mit 3:1 und 9:4 auf den 2. Rang vor Moritz Heierth, Schmeilsdorf, 3:1 und 10:5. Die Schmeilsdorfer Tim Heierth und Hendrik Haas folgten auf den weiteren Plätzen. 

Kreisvorsitzender Hartmut Müller bedankte sich bei den Nachwuchsspielern, die schon durch großartige Leistungen beim Ortsentscheid sich für dieses Kreisfinale qualifiziert haben und übergab an Sieger und Platzierte Pokale und Urkunden. Sein Dank galt auch den TTC Schmeilsdorf für die Ausrichtung dieser Mini-Meisterschaft.

Text und Bild: Herbert Gillig

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Jugend

Große Freude über Beteiligung bei der KEM der Jugend

Oberlangenstadt/Lichtenfels:So sollte es immer sein. Insgesamt 34 Teilnehmer konnte Kreisjugend- und Turnierleiterin Corina Wachter bei der Kreiseinzelmeisterschaft der Jugend/Mädchen, sowie Schüler/innen A und B in der Turnhalle in Oberlangenstadt...

Personal/Hintergrund

Kreistag in Geutenreuth

Der Tischtenniskreis Lichtenfels ist nun Geschichte. Beim letzten Kreistag seit 1946 wurde Hartmut Müller zum Ehrenkreisvorsitzenden ernannt. Zukünftig finden sich die Vereine im neuen Bezirk Oberfranken West wieder.