Zum Inhalt springen
"Der Mann des Tages" in der BILD-Zeitung vom 29.02.1960!
Sepp Seiz aus Altenkunstadt

Nationalspieler vom Obermain

Der größte und erfolgreichste Sportler aus dem TT-Kreis Lichtenfels ist zweifelsohne der Altenkunstadter Sepp Seiz.

Zu großen Ruhm brachte es Sepp bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften 1960 in Berlin. Es ist schon sehr selten, dass ein Tischtennisspieler in der großen "Bild"-Zeitung erscheint. Sepp Seiz traf bei diesen Kämpfen, die in der Schöneberger Sporthalle ausgetragen wurden, auf den an Nummer 1 gesetzten Jugoslawen Vilim Harangozo. Der Jugoslawe führte bereits mit 2:0 Sätzen und Seiz glich dann auf 2:2 aus. Im fünften Satz lag Seiz mit 12:20 zurück und Harangozo sah schon wie der sichere Sieger aus, doch Sepp holte 10 Punkte in Folge auf und gewann den entscheidenden Satz mit 22:20. In einem Zeitunsgartikel wird Sepp zitiert : "Dös hab` ich mir net träumen lassen". Minutenlang dröhnte die Halle vom Beifall der Zuschauer. Seiz war somit unter die letzten Acht des Turnieres gekommen und scheiterte an dem Schweden Alser. Die "Bild"-Zeitung schrieb: "Der Mann der Tages".

Auf den folgenden Seiten wollen wir den überaus beliebten und erfolgreichen Sportler Seiz vorstellen.